Luftreiniger Test

Luftreiniger Testsieger

Veröffentlicht am von Redaktion

In Bezug auf eine „gesunde Gesundheit“ bietet die Organisation AHAM (Association of Home Appliance Manufactures) die beste Informationsquelle. Diese amerikanische Organisation arbeitet völlig unabhängig und testet Heimelektronik, u.a. auch Luftreiniger. Sie sind berechtigt den CADR Test durchzuführen. Dieser steht für Genauigkeit und Fairness. Die Ergebnisse werden nicht nur von den meisten Herstellern sondern auch vom U.S. Enviromental Protection Agency als richtig eingestuft und somit anerkannt. Die Testergebnisse werden übrigens alle drei Monate aktualisiert.

Hervorragend bestanden hat in dem erwähnten Testverfahren der Luftreiniger Blueair 650E. Er setzte sich gegen 150 Konkurrenzprodukte durch und wurde Testsieger. Zum Einsatz kommt er wie die meisten anderen Luftreiniger auch in allen privaten aber auch beruflich genutzten Räumen. Schließlich führt eine reine und somit gesündere Raumluft nicht nur zu einem gesteigerten Wohlbefinden sondern auch zu mehr Konzentration und somit einer gesteigerten Leistungsfähigkeit. Auch Allergiker berichten über wesentlich weniger Probleme mit zum Beispiel Hausstaub oder Pollen. Dies hängt wohl auch mit dem Zusammenspiel von Luftreinigung und Luftbefeuchtung zusammen. Diese Komponente steht ja bekanntermaßen auch für die Vermeidung von roten und brennenden Augen.

Der Gewinner im Luftreiniger Test?

Luftbestandteile wie Tabakrauch, Staub und Pollen werden in den Ergebnissen berücksichtigt. Der Blueair 650E schnitt als bester ab. Er stellte die beste Reinigungsleistung unter Beweis die auch Partikel bis 0,1 Mikron einschließt.

Mit „Sehr gut“ im Test wurden die Luftreiniger:

  • Beurer LW 110 für Räume bis max. 36 m2,
  • Comedes LR 50 für Räume bis max. 30 m2,
  • Comedes LR 300 für Räume bis max. 40 m2

bewertet.